Nach den Sternen navigieren

Der Blick in den Sternenhimmel ist wunderschön, kann einen aber auch überwältigen. Das ist bei der Anzahl der Sterne auch nicht verwunderlich. Denn von den etwa 70 Trilliarden Sternen, die es im sichtbaren Universum gibt, kann man je nach Luftgüte etwa 2000 bis 6000 mit dem bloßen Auge erkennen. Wir sehen hell leuchtende Sterne, während andere ganz schwach am Himmel zu sein scheinen. Manche Sterne stehen allein, andere dicht beieinander.

Doch Sie erkennen sicherlich einige Sternbilder. Den Großen Wagen erkennen die meisten Menschen an seinem charakteristischen Wagenkasten und der Deichsel. Wenn Sie nun die Hinterachse des Großen Wagens um das Fünffache verlängern, kommen Sie zum hellen Polarstern. Dieser wiederum ist Teil der Deichsel des kleinen Wagens. Es ist übrigens sehr praktisch, wenn Sie den Polarstern finden können. Als Himmelsnordpol steht er genau im Norden und verändert seine Position nicht. Großer und Kleiner Wagen sind übrigens auch als Großer und Kleiner Bär bekannt. Dabei ist der Große Wagen nur ein Teil des Großen Bären. Versuchen Sie, unterhalb des Wagenkastens jeweils zwei Doppelsterne zu finden. Das sind die Tatzen des Großen Bären. Die Deichsel ist in diesem Fall der Schwanz des Bären. Sein Kopf wird von einem Dreieck gebildet.

Ein weiteres Sternbild, das man auch als Laie leicht findet, ist Orion. Bei ihm fallen sofort die drei Sterne auf, die seinen Gürtel bilden. In seiner Nähe befinden sich einige weitere Sternbilder mit hellen Sternen, darunter der Große und der Kleine Hund, die dem Orion als treue Begleiter folgen. Der hellste Stern des Himmels, Sirius, ist Teil des Großen Hundes und bildet dessen Brust. Um ihn zu finden, müssen Sie einfach nur die Linie der drei Gürtel-Sterne verlängern. Weitere helle Sterne bilden den Rutenansatz des Hundes und eine seiner ausgestreckten Pfoten. Um den Kleinen Hund zu finden, müssen Sie einfach die linke Schulter des Orion verlängern. So erreichen Sie den hellsten Stern dieses Sternbilds, Prokyon. Er ist am Hinterbein des Kleinen Hundes, ein weiterer heller Stern markiert ein Vorderbein.

Es erfordert etwas Übung, sich am Nachthimmel zurechtzufinden, aber hat man den Dreh einmal heraus und etwas Hilfe aus dem Internet, macht es Spaß, nach den Tieren, Menschen und Fabelwesen am Himmel Ausschau zu halten. Wer weiß, vielleicht finden Sie dabei genau den Stern, den Sie jemandem schenken möchten. Gelegenheiten gibt es dafür genug.

Ein Begleiter für ein ganzes Leben

Wenn ein Baby das Licht der Welt erblickt, ist das immer ein ganz besonderer Moment – vor allem natürlich für die Eltern und nahe Verwandte. Es ist ein Moment des großen Glücks und der Freude, aber auch der spannenden Erwartung, was die Zukunft bringen wird.

Natürlich ist eine Geburt auch eine Zeit der Geschenke. Meistens sind sie eher praktisch wie Strampler und Windeln oder Spielzeug wie ein Kuscheltier oder ein Mobile. Sie könnten dem Baby etwas schenken, das es sein ganzes Leben lang begleiten und über es wachen wird – einen Stern. Das wäre ein wirklich ungewöhnliches Geschenk, von dem das Kind später seinen Freunden erzählen kann. Es könnte beim Zelten in den Himmel zeigen und zum Beispiel sagen: „Das dort, das ist mein Stern. Ich habe ihn von meinem Onkel bekommen.“ Wäre es nicht schön, wenn Sie so ein Leben lang in den Gedanken des Kindes und späteren Erwachsenen sind.

Bei dem Stern, den Sie dem Baby schenken wollen, haben Sie die Qual der Wahl. Es gibt zahlreiche Sternbilder und beinahe unendlich viele Sterne. Natürlich bietet sich bei einem Stern als Geschenk zu einer Geburt bzw. zu einer Taufe ein Stern im Sternzeichen des Kindes an. Doch auch eines der zahlreichen Tier-Sternbilder wäre eine nette Idee. Gerade wenn das Kind noch kleiner ist, wird es sich sicher freuen, dass sein Stern als Hund, Delphin oder Hase am Himmel leuchtet. Die Figuren aus der griechischen Sagenwelt eignen sich auch gut, da man deren Geschichten später dem Kind als Gute-Nacht-Geschichte erzählen kann.

Das Schöne an diesem Geschenk ist, dass auch die Eltern immer eine besondere Beziehung dazu haben werden. Denn auch sie brauchen nur in den Himmel zum Stern ihres Babys zu schauen, um an es zu denken. Das ist ein besonders schöner Nebeneffekt, wenn das Kind in vielen Jahren zuhause ausgezogen ist. So können Sie im Idealfall gleich drei Menschen eine Freude machen.

Ein besonderes Geschenk für Ihren Vater

Väter sind etwas ganz Besonderes, egal ob für einen Sohn oder eine Tochter. Sie sind oft der Fels in der Brandung, ein guter Kumpel und Beschützer. Kein Wunder also, dass es Ihnen zu Ehren einen besonderen Tag im Jahr gibt.
In Deutschland wird der Vatertag an Christi Himmelfahrt gefeiert, das seit 1934 ein gesetzlicher Feiertag ist. Oft machen die Männer dabei in Gruppen einen Ausflug, inklusive Bollerwagen und meist viel Alkohol. Gemeinsames Grillen ist an diesem Tag ebenfalls sehr beliebt. In der früheren DDR wurde der Vatertag übrigens als Herrentag bezeichnet, an dem man eine „Herrentagspartie“ machte.

Auch in vielen anderen Ländern gibt es den Vatertag, allerdings zu ganz unterschiedlichen Terminen und mit unterschiedlichen Bräuchen. In den USA gibt es am Vatertag sogar Paraden und er wird eher als ein Tag angesehen, den man mit der Familie verbringt oder an dem man mit dem Sohn einen Ausflug macht. Diese Ausflüge behalten die Kinder gerne in Erinnerung.

Müttern werden zu Muttertag oft Blumen oder Pralinen geschenkt, aber bei einem Vater kann das etwas schwieriger sein. Eine Krawatte? Ein guter Wein? Wir haben eine besondere Idee für Sie. Wie wäre es mit einem Stern für Ihren Vater, um ihm zu zeigen, dass er etwas ganz Besonderes für Sie ist? Vatertagsgeschenk?

Sie könnten einen Stern im Sternzeichen Ihres Vaters aussuchen oder einen in einem der anderen zahlreichen Sternbilder. Vielleicht ist Ihr Vater für Sie vor allem eine Art Held. Wie wäre es dann mit einem Stern im Sternbild Herkules? Diesen griechischen Helden kennt man schließlich überall. Vielleicht hat er Ihnen auch immer gute Ratschläge gegeben. Dann könnte ein Stern im Sternbild Zentaur das Richtige für Sie sein. Es steht für Cheiron, den weisen Lehrer von Achill und Äskulap. Egal, wofür Sie sich entscheiden, ihr Vater wird sicherlich Augen machen. Schließlich bekommt man nicht alle Tage einen Stern geschenkt.

Zeigen Sie Ihrer Mutter Ihre Liebe

Die Mutter ist für die meisten Menschen eine ganz besondere Person. Von der ersten Sekunde unserer Entstehung an haben wir ein ganz enges und besonderes Verhältnis zu ihr. Sie schützt und versorgt uns, während wir in ihr wachsen, und danach, wenn wir uns vom Baby zum Kind und zum Erwachsenen entwickeln.

Schon in der Antike gab es Verehrungsriten und Kulte für bestimmte Göttinnen, aber der Muttertag, wie wir ihn kennen, hat seinen Ursprung in den USA. Die Methodistin Anna Marie Jarvis rief 1907 nach dem Tod ihrer Mutter den Memorial Mothers Day ins Leben, der im Jahr darauf schon dem Gedenken aller Mütter gewidmet war. Nun war ihr Ziel ein offizieller Muttertag. Zu diesem Zweck kontaktierte sie Politiker, Geschäftsleute, Geistliche etc. Ihre Bewegung wurde rasch größer und 1914 entschied der US-Kongress, dass am zweiten Sonntag im Mai Muttertag gefeiert wird. Ironischerweise kämpfte Anna Marie Jarvis später für die Abschaffung des Muttertags, nachdem dieser ihrer Meinung nach zu sehr kommerzialisiert wurde.

Im Laufe der Zeit wurde die Idee des Muttertags auch in anderen Ländern übernommen. In Deutschland fingen 1922/23 Blumenhändler an, Plakate mit der Aufschrift „Ehret die Mutter“ aufzuhängen und wollten den Tag als Tag der Blumenwünsche feiern. Schließlich wurde am 13. Mai 1923 der erste Muttertag gefeiert. Während der Zeit des Nationalsozialismus wurde der Muttertag für propagandistische Zwecke genutzt und 1933 zum öffentlichen Feiertag ernannt. Nach dem zweiten Weltkrieg feierte die Bundesrepublik Deutschland 1950 den ersten Muttertag.

Da der Muttertag auf einen Sonntag fällt, an dem die meisten Geschäfte geschlossen sein müssen, gibt es für Blumenläden Sonderregelungen, so dass man seiner Mutter auch in letzter Minute einen schönen Strauß kaufen kann.
Wie wäre es aber, wenn Sie Ihrer Mutter etwas ganz Besonderes kaufen, um ihr zu zeigen, wie viel sie Ihnen bedeutet und dass sie ebenfalls etwas ganz Besonderes für Sie ist? Stellen Sie sich vor, wie Sie sie am Abend nach draußen führen, in dem Himmel zeigen und ihr sagen, dass dort ihr ganz persönliches Muttertagsgeschenk, ihr Stern auf sie herabblickt.

Stellen Sie sich ihren überraschten und erfreuten Gesichtsausdruck vor. Viele Sternbilder und ihre Namensgeber haben eine besondere Geschichte. Wählen Sie eines aus, das zu Ihrer Mutter passt. Sie wird sich sehr darüber freuen, dass Sie sich so viele Gedanken gemacht haben, um ihr Ihre Liebe zu zeigen.

Zum Muttertag einen Stern kaufen und verschenken

Der Muttertag ist für viele Söhne und Töchter ein Albtraum: Was schenke ich ihr nur? Doch statt der üblichen Kombination aus Blumen und Pralinen gibt es eine wundervolle und außergewöhnliche Geschenkidee: ein Stern.

Mütter schenken ihren Kindern zunächst das Leben und dann im Laufe der Jahre ihre Liebe und auch sonst fast alles, was das Kinderherz begehrt. Und sie erwarten dafür auch kein Gegengeschenk. Nichtsdestotrotz hat es sich eingebürgert, der Mutter einmal im Jahr an einem nur ihr gewidmeten Tag ein Geschenk zu machen, als eine Art Anerkennung und Würdigung ihrer Liebe und ihrer täglichen Leistungen. Und ebenso hat es sich fast eingebürgert, anlässlich des Muttertags einen Blumenstrauß zu überreichen.

Dies ist jedoch recht unpersönlich und kaum mehr als eine gute Gewohnheit.

Statt einem profanen Blumenstrauß lieber einen Stern schenken

Ganz anders dagegen ein echter Stern, den Sie Ihrer Mutter schenken, nach Möglichkeit sogar einen Stern, der den Namen der Mutter trägt. Denn das geht tatsächlich: Sie können einen echten Stern kaufen, diesen taufen lassen und ihn dann ihrer Mutter schenken. Und dies ist genauso ein Geschenk fürs Leben, wie Sie es bei Ihrer Geburt selbst erhalten haben.

Damit Sie bei der Überreichung des Geschenks nicht einfach mit leeren Händen dastehen und einfach nur verbal den Stern verschenken, erhalten Sie beim Sternkauf und der Sterntaufe auch entsprechende Dokumente, die den Kauf und die Taufe belegen. Denn der von Ihnen vergebene Name für den Stern wird in ein Sternregister eingetragen, und der Auszug daraus ist Teil der Unterlagen. Anhand der mitgelieferten Sternkarte kann Ihre Mutter sogar sehen, wo sich ihr Stern im Weltall befindet.

Stern kaufen

Ein himmlisches Geschenk – Stern kaufen

Was schenkt man jemandem, der schon alles hat? Die Qual der Wahl ist groß, doch selbst die meisten originellen Geschenke sind eher Ausdruck der eigenen Verlegenheit. Ganz anders dagegen ein wahrhaft himmlisches Geschenk: ein echter Stern.

Was wie ein Märchen klingt, geht tatsächlich: Sie können Ihrer oder Ihrem Liebsten einen Stern vom Himmel schenken – zwar nur symbolisch, aber dennoch ein Geschenk mit hohem emotionalen Wert.

Ein Blick bei sternenklarem Himmel lässt ahnen, wie viele Sterne es dort oben gibt. Einige davon sind uns namentlich bekannt. Die meisten haben jedoch nur kryptische Namen. Diese Sterne wurden irgendwann von einem Forscher entdeckt und in einer Sternenkarte katalogisiert. Und fast täglich werden neue Sterne gefunden und in die Sternkataloge eingetragen.

Einen Stern als Geschenk gibt es in keinem Kaufhaus
Einen dieser Sterne können Sie symbolisch kaufen, auf den Namen Ihrer Liebsten oder Ihres Liebsten taufen lassen und diesen Stern dann ebenfalls symbolisch verschenken.

Wichtig ist dabei natürlich die „Verpackung“. Statt Ihrer Freundin einfach auf der Parkbank einen Stern zu zeigen und ihn ihr zu schenken, erhalten Sie beim Sternekauf eine Urkunde, einen Auszug aus dem Sternregister, eine Sternkarte und weitere Informationen zu dem Stern, den Sie gekauft haben. Und genau dies macht ein solches Geschenk so einzigartig. Denn es genügt der oder dem Beschenkten sicher nicht, einfach nur in den Himmel zu schauen und zu vermuten, welchen Stern Sie durch Handzeichen geschenkt hatten. Die Dokumente sind ein schriftlicher Beweis für Ihr Geschenk. Sie halten die Erinnerung an dieses persönliche Geschenk wach, sie regen zum Träumen an und bekräftigen immer wieder Ihre Liebe. Und das ist mehr, als manches irdische Geschenk erreichen kann.